Meine therapeutische Leistung rechne ich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker, überwiegend nach Gebührenordnungspunkt 19, ab.

Heilbehandlungen sind gesetzlich von der Mehrwertsteuer befreit. Diese Privatrechnungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und sind im Anschluss an die Behandlung bar in der Praxis von Ihnen zu begleichen.  

Private Kranken-Zusatz-Versicherungen und Private Krankenversicherungen übernehmen, sofern es Ihr persönlicher Tarif vorsieht, die Rechnungen anteilig oder komplett. Die Beihilfe der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst übernimmt die Leistung üblicherweise.  

Die Beantragung einer möglichen Erstattung obliegt Ihnen.    

Eine individuelle Ratenzahlung ist möglich. Für Studenten, Rentner, Arbeitslose oder Alleinerziehende gewähre ich, bei entsprechendem Nachweis, ein soziales Honorar.  

Bitte sprechen Sie mich an.    

In Ihrer Einkommensteuererklärung können Sie die Kosten für psychotherapeutische Behandlung als sog. "Sonderausgaben" anrechnen. Das Finanzgericht Münster entschied mit AZ: 3 K 2845/02 E, dass psychotherapeutische Behandlungskosten auch dann als "außergewöhnliche Belastungen" anzuerkennen sind, wenn sie von Privattherapeuten in Rechnung gestellt werden.    

Termine:  

Wenn es Ihnen nicht möglich sein sollte, einen vereinbarten Termin wahrzunehmen, können Sie diesen kostenlos bis maximal 24 Stunden vorher absagen.  

Nicht oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden Ihnen voll in Rechnung gestellt.  Die Ihnen übersandte Rechnung ist nach Erhalt und ohne Abzug per Überweisung zu begleichen.  

Ich führe eine Bestellpraxis ohne Wartezeiten. Aus diesen Gründen kann Ihnen erst zum vereinbarten Behandlungstermin Einlass gewährt werden.    

Vielen Dank für Ihr Verständnis!